Supportende für Gdata Avast Scan-Engine








Gdata stellt zum Jahresende den Support für die Avast Scan-Engine ein. Der deutsche Antiviren Softwarehersteller Gdata wird zum Jahresende den Support für die Avast Scan-Engine beenden. Grund dafür ist der Ersatz gegen die nach mehrjähriger Entwicklungszeit herstellereigene Scan-Engine.

Es wird aber weiterhin auf das bereits bewährte Konzept mit den zwei Scan-Engines gesetzt. In den neuen Programmversionen kommt die von Hersteller benannte CloseGap Technologie zum Einsatz. Mit der neuen eigenen Scan-Engine will der Hersteller somit schneller auf neue Bedrohungen reagieren können, weil Durchlaufzeiten zu Technologielieferanten entfallen
Im Gepäck hat die neue Softwareversion zudem auch weitere z.B. systementlastende Funktionen. Somit soll es keine redundanten Dateien mehr geben, und das bei maximalem Schutz bei kleinen Signaturupdates. Doppelscans werden vermieden und PC-Ressourcen damit optimal genutzt. Weiterhin sind hohe Erkennungs- und Beseitigungsraten möglich, da Technologieupdates bereits in den Signaturupdates enthalten sind. Selbst die Erkennung von nur sehr regional verbreiteten Bedrohungen sind dann möglich.


zurück

Druckvorschau Druckvorschau




Fernwartungssoftware


Klicken Sie auf die Grafik um sich das Programm auf Ihren PC zu laden und folgen Sie den Anweisungen unserer Technik.



Sicherheit


Sicherheit

Sie planen den kommerziellen Einsatz des Mediums Internet?
Wizard unterstützt Sie mit einem vollständigen Leistungsangebot.

mehr ...

Statistik